Naturheilkundliche Venentherapie

Venenbeschwerden sind leider weit verbreitet und werden konventionell über Stützstrümpfe und OP versorgt. Aus ganzheitlich-naturheilkundlicher Sicht ergeben sich folgende interessante Zusammenhänge:

  • Schwache Leber mit venöser Stauung im Becken, z. B. mit Hämorrhoiden
  • Störung der weiblichen Hormone, mit zu niedrigen Spiegeln an Progesteron bzw. Estradiol

Nach der diagnostischen Abklärung folgt eine individuelle naturheilkundliche Venentherapie:

  • Lebertherapie und pflanzliche Venentherapeutika
  • Bioidentische Hormontherapie
  • Lokale Maßnahmen, z. B. Blutegel, Venenbalsam usw.
  • Stärkung des Bindegewebes

Schreibe einen Kommentar