Hilfe fürs geschwächte Herz mit Kräuterheilkunde und Vitalstoffen

Bei Altersherz, Herzinsuffizienz, Herzinfarkt tut Hilfe not, spätestens wenn Leistungseinbruch, erschwertes Atmen und Herzrhythmusstörungen Leid verursachen. Eine naturheilkundliche Therapie kann ergänzend zur schuldmedizinischen Versorgung das Herz unterstützen.

Die individuelle Kombination von Mitteln der Kräuterheilkunde und der Orthomolekularen Medizin (Vitamine, Aminosäuren, Spurenelemente), z. B. für eine Nachsorge Herzinfarkt, kann die Herzbeschwerden verbessern.

Die Anwendung erfolgt zumeist kurweise, z. B. als Aufbau-Infusionskur in Kombination mit Mitteln zur täglichen Einnahme. Empfehlenswert sind

  • Weißdorn-, Strophantin-Präparate
  • Coenzym Q10
  • Magnesium, Kalium
  • Aminosäuren
  • Omega-3-Fettsäuren

Comments are closed.