Infektanfälligkeit und Vitamin D

Kennen Sie Ihren Vit.-D-Status? In unseren Breitengraden ist in den Wintermonaten ein Mangel der Normalzustand, wenn keine Substitution erfolgt. Genauer gesagt ist von Oktober-März die Intensität der Sonnenstrahlung für die Eigensynthese über die Haut nicht ausreichend.

Das Vit. D ist nicht nur für die Knochengesundheit elementar wichtig, sondern stärkt auch das Immunsystem und vieles mehr. Studien weisen darauf hin, dass der verbreitete Vit.-D-Mangel im Winter für die Häufung der Atemwegsinfektionen mit verantwortlich ist.

Zur Prophylaxe und bei vorhandener Infektanfälligkeit sollte der Blutspiegel ausreichend hoch sein – bei einem ausgeprägten Mangel lässt sich eine Anhebung effektiv nur mit höheren Dosierungen erreichen.

Die Messung und Einstellung des Vit. D kann in der Naturheilpraxis durchgeführt werden. Andere Mikronährstoffe, wie Zink, bieten sich zur Kombination an.

Der VHS-Vortrag zum Thema:

  • Freie Nasennebenhöhlen und ein starkes Immunsystem, 7.11.19, 19.30-21.00, Friedberg

Comments are closed.